Startup-Wettbewerb: Eure Projekte für einen besseren Regionalverkehr

Innerhalb Deutschlands von A nach B – das muss nicht immer gleich aussehen! Helft uns, damit unser Regionalverkehr mit innovativen Ideen im Gepäck in die Zukunft rollt.

Vorschlagen. Verändern. Verbessern.

Sechs Millionen Menschen nutzen Tag für Tag die Nahverkehrs- und Regionalzüge auf Deutschlands Bahnstrecken. Das entspricht etwa der Einwohnerzahl Berlins, Hamburgs und Stuttgarts – zusammen! Um die tägliche Fahrt für alle Reisenden so komfortabel wie möglich zu gestalten und weitere Fahrgäste dazu zu gewinnen, setzt DB Regio – der für den Regionalverkehr verantwortliche Teil der Deutschen Bahn – jetzt auf Startup-Kooperationen.

Gesucht sind Eure innovativen Ideen in folgenden Bereichen:

Kundengewinnung und -bindung

  • Neue Fahrgäste gewinnen
  • Hygiene- wie Sicherheitsbedingungen und -empfinden in den Zügen erhöhen, speziell nach der Corona-Pandemie
  • Neue Kommunikationswege, u.a. in den sozialen Medien

 

Neue Services für Reisende

  • Info- & Entertainment an Bord
  • Incentivierung / Loyalty Programme
  • Feedbackmöglichkeiten für Reisende

 

Reisendeninformation

  • Individuelle Echtzeitinformation in mehreren Sprachen
  • Routing & Navigation, insbesondere im Störfall
  • Fahrgastzählung & -lenkung für effizientere Fahrgastwechsel

 

Intermodale Mobilität

  • Neue und vernetzte Mobilitätsangebote
  • Angebote für ländliche Regionen, z.B. on Demand Services
  • Mitarbeitermobilitätsangebote, auch für externe Firmen

 

Ihr habt eine spannende Idee, die Reisende des Regionalverkehrs begeistern wird? Dann bewerbt Euch noch bis zum 16. August für diesen Startup-Wettbewerb!

Wann
Die Bewerbungsfrist endet am 16. August

Wer
Alle Startups mit innovativen Ideen für den Regionalverkehr

Bewerbt euch für das Startup-Programm!

Startup-Wettbewerb: Eure Projekte für einen besseren Regionalverkehr

Innerhalb Deutschlands von A nach B – das muss nicht immer gleich aussehen! Helft uns, damit unser Regionalverkehr mit innovativen Ideen im Gepäck in die Zukunft rollt.

Vorschlagen. Verändern. Verbessern.

Sechs Millionen Menschen nutzen Tag für Tag die Nahverkehrs- und Regionalzüge auf Deutschlands Bahnstrecken. Das entspricht etwa der Einwohnerzahl Berlins, Hamburgs und Stuttgarts – zusammen! Um die tägliche Fahrt für alle Reisenden so komfortabel wie möglich zu gestalten und weitere Fahrgäste dazu zu gewinnen, setzt DB Regio – der für den Regionalverkehr verantwortliche Teil der Deutschen Bahn – jetzt auf Startup-Kooperationen.

Gesucht sind Eure innovativen Ideen in folgenden Bereichen:

Kundengewinnung und -bindung

  • Neue Fahrgäste gewinnen
  • Hygiene- wie Sicherheitsbedingungen und -empfinden in den Zügen erhöhen, speziell nach der Corona-Pandemie
  • Neue Kommunikationswege, u.a. in den sozialen Medien

 

Neue Services für Reisende

  • Info- & Entertainment an Bord
  • Incentivierung / Loyalty Programme
  • Feedbackmöglichkeiten für Reisende

 

Reisendeninformation

  • Individuelle Echtzeitinformation in mehreren Sprachen
  • Routing & Navigation, insbesondere im Störfall
  • Fahrgastzählung & -lenkung für effizientere Fahrgastwechsel

 

Intermodale Mobilität

  • Neue und vernetzte Mobilitätsangebote
  • Angebote für ländliche Regionen, z.B. on Demand Services
  • Mitarbeitermobilitätsangebote, auch für externe Firmen

 

Ihr habt eine spannende Idee, die Reisende des Regionalverkehrs begeistern wird? Dann bewerbt Euch noch bis zum 16. August für diesen Startup-Wettbewerb!

Wann
Die Bewerbungsfrist endet am 16. August

Wer
Alle Startups mit innovativen Ideen für den Regionalverkehr

Bewerbt euch für das Startup-Programm!

Startup-Wettbewerb: Eure Projekte für einen besseren Regionalverkehr

Innerhalb Deutschlands von A nach B – das muss nicht immer gleich aussehen! Helft uns, damit unser Regionalverkehr mit innovativen Ideen im Gepäck in die Zukunft rollt.

Vorschlagen. Verändern. Verbessern.

Sechs Millionen Menschen nutzen Tag für Tag die Nahverkehrs- und Regionalzüge auf Deutschlands Bahnstrecken. Das entspricht etwa der Einwohnerzahl Berlins, Hamburgs und Stuttgarts – zusammen! Um die tägliche Fahrt für alle Reisenden so komfortabel wie möglich zu gestalten und weitere Fahrgäste dazu zu gewinnen, setzt DB Regio – der für den Regionalverkehr verantwortliche Teil der Deutschen Bahn – jetzt auf Startup-Kooperationen.

Gesucht sind Eure innovativen Ideen in folgenden Bereichen:

Kundengewinnung und -bindung

  • Neue Fahrgäste gewinnen
  • Hygiene- wie Sicherheitsbedingungen und -empfinden in den Zügen erhöhen, speziell nach der Corona-Pandemie
  • Neue Kommunikationswege, u.a. in den sozialen Medien

 

Neue Services für Reisende

  • Info- & Entertainment an Bord
  • Incentivierung / Loyalty Programme
  • Feedbackmöglichkeiten für Reisende

 

Reisendeninformation

  • Individuelle Echtzeitinformation in mehreren Sprachen
  • Routing & Navigation, insbesondere im Störfall
  • Fahrgastzählung & -lenkung für effizientere Fahrgastwechsel

 

Intermodale Mobilität

  • Neue und vernetzte Mobilitätsangebote
  • Angebote für ländliche Regionen, z.B. on Demand Services
  • Mitarbeitermobilitätsangebote, auch für externe Firmen

 

Ihr habt eine spannende Idee, die Reisende des Regionalverkehrs begeistern wird? Dann bewerbt Euch noch bis zum 16. August für diesen Startup-Wettbewerb!

Wann
Die Bewerbungsfrist endet am 16. August

Wer
Alle Startups mit innovativen Ideen für den Regionalverkehr

Bewerbt euch für das Startup-Programm!

Triff uns auf dem Jelbi Hackathon

15. und 16. Februar 2020 @The Drivery, Berlin

Hier kannst Du einen Blick in die Zukunft der Mobilität werfen, mit Mobilitätshubs und neuen digitalen Serviceangeboten: auf dem Jelbi-Hackathon der BVG. GoBeta ist vor Ort, zusammen mit vielen weiteren Partnern und Community-Mitgliedern – Du auch?

Workshop Samstag 14 Uhr

Wenn Du mehr zu unseren Daten, APIs und Themen wissen willst – um 14:00 14:30 Uhr gibt es einen Workshop im Programm des Hackathons dazu.

Themenverwandte Beiträge

Save the Date:
Münsterhack 2020 am 25.&26.9.

25. und 26. September 2020 – natürlich in Münster!

Zum vierten Mal trifft sich die Tech-Szene und entwickelt gemeinsam Ideen und Prototypen, bei denen sich alles um die digitale Stadtentwicklung Münsters dreht: Wie kann diese Stadt noch smarter, innovativer, nachhaltiger und lebenswerter werden? Beim gemeinnützig organisierten Hackathon finden sich Teams, die zusammen an einer Lösung arbeiten.

Sobald nähere Informationen zur Agenda bekannt sind, findest Du sie unter folgendem Link.

Triff uns auf dem Jelbi Hackathon

15. und 16. Februar 2020 @The Drivery, Berlin

Hier kannst Du einen Blick in die Zukunft der Mobilität werfen, mit Mobilitätshubs und neuen digitalen Serviceangeboten: auf dem Jelbi-Hackathon der BVG. GoBeta ist vor Ort, zusammen mit vielen weiteren Partnern und Community-Mitgliedern – Du auch?

Workshop Samstag 14 Uhr

Wenn Du mehr zu unseren Daten, APIs und Themen wissen willst – um 14:00 14:30 Uhr gibt es einen Workshop im Programm des Hackathons dazu.

Challenges & Preise

Und das sind die Herausforderungen:

Identifikation, Planung und Nutzung der Standorte
Wie können Jelbi-Stationen optimal in der Stadt verteilt und die gefundenen Flächen optimal genutzt werden?

Weitere Services in, auf und um Jelbi herum
Wie kann das Jelbi-Angebot erweitert werden, durch Tools oder konkrete Services und Anwendungen an den Stationen und im Web?

Organisation und Logistik der Jelbi-Stationen
Wie können die Stationen möglichst effizient und bedarfsgerecht betrieben werden?

„Is mir egal“-Award
Wer auf dem Hackathon ein Feature für Jelbi entwickeln möchte, das in keine der genannten Challenges passt, ist der perfekte Kandidat für den „Is mir egal“- Award.

Themenverwandte Beiträge