tretty: Tretroller, 100 % ökologisch mit Muskelkraft durch Münster

E-Scooter – was umweltbewusst klingt, ist nicht immer ökologisch. Bei tretty setzt man vollkommen auf Eure Muskelkraft.

Während des digitalen Sommerfests könnt Ihr den tretty-Roller auch live am #MünsterHbf kennenlernen und mehr über die Alternative zum E-Scooter erfahren.

Emissionslos durch Münster

Der Umwelt und unserer Gesundheit zuliebe, arbeiten die trettys möglichst autonom und unabhängig von der Steckdose. Das bedeutet: Eure Muskeln bringen Euch voran. Das Ausleihen der Tretroller funktioniert stationslos in Münster per App.

So funktioniert’s

Schritt 1: Lade Dir die tretty App im App Store oder Google Play Store herunter und registriere Dich.

Schritt 2: Finde den nächsten tretty auf der Karte und schließe diesen mit der App auf.

Schritt 3: Tritt los! Es empfiehlt sich nach 7-10 Tritten das Bein zu wechseln. Nutze, wenn möglich, die Radwege.

Schritt 4: Parke verantwortungsbewusst. Achte besonders darauf, dass der tretty nicht Anderen im Weg steht.

Schritt 5: Verschließe den tretty wieder mit der App.

Was ist tretty?
Ein emissionsfreies Tretroller Sharing System

Wo kann ich fahren?
tretty kann in der Stadt Münster genutzt werden

Wie kann ich mehr erfahren?
Vom 19. bis 26.09. im #MünsterHbf oder digital

Lade die App herunter und trete los!

tretty: Tretroller, 100 % ökologisch mit Muskelkraft durch Münster

E-Scooter – was umweltbewusst klingt, ist nicht immer ökologisch. Bei tretty setzt man vollkommen auf Eure Muskelkraft.

Während des digitalen Sommerfests könnt Ihr den tretty-Roller auch live am #MünsterHbf kennenlernen und mehr über die Alternative zum E-Scooter erfahren.

Emissionslos durch Münster

Der Umwelt und unserer Gesundheit zuliebe, arbeiten die trettys möglichst autonom und unabhängig von der Steckdose. Das bedeutet: Eure Muskeln bringen Euch voran. Das Ausleihen der Tretroller funktioniert stationslos in Münster per App.

So funktioniert’s

Schritt 1: Lade Dir die tretty App im App Store oder Google Play Store herunter und registriere Dich.

Schritt 2: Finde den nächsten tretty auf der Karte und schließe diesen mit der App auf.

Schritt 3: Tritt los! Es empfiehlt sich nach 7-10 Tritten das Bein zu wechseln. Nutze, wenn möglich, die Radwege.

Schritt 4: Parke verantwortungsbewusst. Achte besonders darauf, dass der tretty nicht Anderen im Weg steht.

Schritt 5: Verschließe den tretty wieder mit der App.

Was ist tretty?
Ein emissionsfreies Tretroller Sharing System

Wo kann ich fahren?
tretty kann in der Stadt Münster genutzt werden

Wie kann ich mehr erfahren?
Vom 19. bis 26.09. im #MünsterHbf oder digital

Lade die App herunter und trete los!

OpenBike – Open Source Projekt

OpenBike – Ulmer Projekt entwickelt und testet Open-Source-Software für Verleihsysteme

Live auszuprobieren für Entwickler*innen weltwelt und ausprobierbar in Ulm

Freie, Open Source Software für Bikesharing, vom Schloss bis zur Verwaltungsoberfläche. Nutzerzentriert entwickelt, gemeinsam mit Beschäftigten der Stadt Ulm.

 

Im Projekt Openbike entwickelt die Stadt Ulm eine Freie/Open-Source-Software (F/LOSS) für ein (Fahrzeug-)Verleihsystem am Beispiel eines Bikesharingsystems. Dabei steht die Software allen Interessenten (z.B. anderen Kommunen, Betrieben,…) frei zur Verfügung. Mit Hilfe der Mitarbeitenden der Stadt und eines Testfahrradpools wird das Verleihsystem getestet und so schrittweise in einen Produktivzustand gebracht und danach weiter verbessert – nach dem Motto von der Stadt, für die Stadt. Besonderes Augenmerk liegt auf der Entwicklung und Implementierung von passenden Open-Data-Schnittstellen, sodass das Bikesharing-System von Anfang an nahtlos mit anderen Mobilitätsangeboten wie dem ÖPNV und z.B. Carsharing verknüpft werden kann.

Bahnhof live goes Open Source

Endlich ist es soweit: Die Bahnhof live App geht Open Source. Was heißt das?

Wir laden euch, die Open Source Community, ein um bestehende Services und Funktionen weiter zu entwickeln. Und natürlich sind wir offen für neue innovative Ideen!

Bahnhof live hilft jetzt auch Entwickler*innen

DB Bahnhof live ist ein Produkt der DB Station&Service AG. Als Tochterfirma der Deutschen Bahn sind wir deutschlandweit verantwortlich für den Betrieb und die Wartung von Bahnhöfen und Haltestellen. Mit rund 5.400 Bahnhöfen und mehr als 20 Millionen Reisenden pro Tag sind wir Deutschlands größter Gastgeber. Mit Hilfe der App DB Bahnhof live unterstützen wir Reisende und Besucher, ihren Aufenthalt an unseren Bahnhöfen so angenehm und effizient wie möglich zu gestalten.

 

Bereits jetzt nutzen im Durchschnitt monatlich mehr als 50.000 Reisende unser mobiles Angebot. Die wesentlichen Nutzungsanlässe sind:

  • Information über Abfahrten und Ankünfte
  • Informationen über die Ausstattung und Services am Bahnhof
  • Orientierung vor Ort

 

Im Rahmen des Open Source Projekts wollen wir uns gegenüber Neuem öffnen und gleichzeitig einen weiteren Kanal schaffen, um unseren Kunden auf Augenhöhe zu begegnen. Mit diesem Projekt laden wir die Open Source Community, auch in der Rolle als unsere Kunden, dazu ein, sowohl bestehende Services und Funktionen weiterzuentwickeln, aber auch innovative Ideen zu realisieren. Das übergeordnete Ziel ist dabei stets die Generierung eines Mehrwerts für die Reisenden und Besucher. Dazu zählen Themen wie:

  • Digitalisierung von Bahnhofsservices
  • Sicherheit und Sauberkeit
  • Orientierung vor Ort
  • Angebot zur Bewältigung der letzten Reise-Meile
  • Bahnhöfe als zentrale, urbane Knotenpunkte

 

Zur Nutzung in den App-Stores…

Die offizielle DB Bahnhof live App-Version bietet unseren Reisenden und Bahnhofsbesuchern mobilen Zugriff auf 5.400 Bahnhöfe und alle ÖPNV-Haltestellen deutschlandweit. Die App steht im Google Play Store und im Apple App Store zum kostenfreien Download bereit und wird stetig weiterentwickelt und optimiert. Weitere Informationen unter https://www.bahnhof.de/bahnhof-de/ueberuns/db_bahnhof_live-519228

 

 

…und auf GitHub der Open Source Zugang zum Quellcode

Für Entwicklerinnen und Entwickler gibt es nun auf GitHub den Quellcode zur App. Wir wollen damit bei der Entwicklung neuer Services und bei der Validierung von Ideen unterstützen.
Hier gibt es zwei wesentliche Anpassungen im Vergleich zu der DB Bahnhof live App, die im Play- und Appstore erhältlich ist:

1. APIs bzw. deren API-Keys sind auf öffentliche Testzugänge umgestellt. Für den Zugriff auf die Schnittstellen PTS (Bahnhofssuche) und FASTA (Aufzugsinformationen) ist deshalb ein öffentlicher API-Key im Code hinterlegt.

2. Bilder und andere urheberrechtlich relevante Inhalte sind nicht Teil des Open Source Projektes. Teilweise wurden deshalb Platzhalter-Graphiken verwendet, die leider nicht produktiv genutzt werden dürfen, sondern durch eigene ersetzt werden müssen.

Von wem kommt Bahnhof live?
DB Station&Service AG

Was könnt ihr tun?
Eure Ideen mit dem Zugang zum Quellcode schneller umsetzen – und mit der Crew von Bahnhof live besprechen – zum Beispiel beim Münsterhack

Wie geht es weiter?
Nutzt die iOS oder Android Version des Quellcodes über GitHub. Meldet Euch bei Fragen oder mit Ideen.

Direkt zum Quellcode auf GitHub

Unser Vorschlag für den Weg, um neue Ideen in der Bahnhof live App zu testen.