Mission & Daten

ITS Hackathon goes Factory Hammerbrooklyn.
Im fünften Jahr des ITS Hackathon werden wir uns dieses Jahr am 01. und 02. Oktober vor Ort in Hamburg in der Factory Hammerbrooklyn befinden.

Die Factory Hammerbrooklyn bietet uns eine optimale Location um gemeinsam an den herausfordernde Missionen zu erarbeiten und spannende Vertestungen direkt im Umfeld durchführen zu können.

Rad: Services, Strecken & Parken

Ermittlung der optimalen Vorrausetzungen und Routen für die Mikromobilität (Fahrrad, Scooter, etc.) in den Städten und im Umland, unter Berücksichtigung der Integration in den ÖPNV und der zur Verfügung stehenden Infrastruktur (Abstellflächen).

Welche Anpassung (Optimierung von Routen, Schaffung von neuen Radwegen) sind dabei wesentlich, um Rad-/Sharing-Angebote zu verbessern. Zu reagieren ist dabei auf Ereignisse wie Baustellen, Events etc. die Auswirkungen auf die Angebote haben und gegebenenfalls Mehrbelastungen hervorrufen könnten.

Letzte Meile

Wie kann die Zustellung auf der letzten Meile durch eine Kombination verschiedener Services, Fahrzeuge (Pedelec, Container Module etc.) und Infrastruktur (Paketboxen) optimiert werden, um die Innenstädte lebenswerter zu gestalten, die Luftverschmutzung zu verringern und die Flächenkonkurrenz zu minimieren.
Welche Tools braucht es, um diese zu managen und zu monitoren?

Hafen- und Land Verkehr

Welche neuen und disruptiven Konzepte könnten die zukünftige Logistik an Land und Hafen effizienter und nachhaltiger gestalten und dabei auf die Reduzierung von Staus, Wartezeiten und Parken in der 2. Reihe einzahlen?

Daten & Maps

Einbindung und Verknüpfung von APIs, Daten und Karten in übergreifenden IT-Infrastrukturen und gemeinsamen Datenpools.
Auf Basis der zur Verfügung stehenden Informationen und Daten sollen Use Cases im Zusammenhang mit der neuen Mobilität sowie der Zustellung auf der letzten Meile , samt dazugehöriger Infrastruktur im und um Bahnhöfe, bis hinein in das Quartier konzipiert werden.

Digital Barrierefrei

Erste Umsetzung möglicher Services und Lösungen, um eine digitale Barrierefreiheit an Bahnhöfe für Reisende zu ermöglichen.
Der Fokus liegt auf der digitalen Reisendeninformation. Wie können beispielsweise digitale Anzeiger mittels Text-to-Speech-Engines oder einer Zoom-Funktion barrierefrei gestaltet werden?