Rad-Daten-Hackathon
Hamburg 2023

Unter „#HHack+Ride – das Rad neu erfinden“ warten spannende Challenges rund um das Thema Rad und Digitalisierung auf dich und dein Team.

Nach dem Erfolg unseres letzten ITS City Hack in 2021 starten wir am Fr., 21.4. – Sa., 22.4.2023 mit einer Neuauflage in der schönen Freie und Hansestadt Hamburg.

Gleich anmelden und dabei sein! Alle Infos zu Ablauf und Challenges findet ihr hier.

Wann: Fr., 21.04. 14 Uhr – Sa., 22.04.2023 18 Uhr
Anmeldungen: Jetzt anmelden!
Was: Thema Fahrrad & Digitalisierung 
Wer: Ca. 120 Teilnehmende aus Hacking-Community, Fachbereichen, Rad-(Aktivismus-)szene, 
Startup-Szene, Wissenschaft & Forschung, Stadt- und Verkehrsplanung
Wo: YU Garden, Feldbrunnenstraße 67, 20148 Hamburg (Nähe Bhf. Dammtor)

Hashtag: #HHackAndRide

Veranstalter: NMS New Mobility Solutions Hamburg
powered by Smart City | DB, #dbmindbox, #dbhackathon

Bei Fragen schreibt uns eine Mail an: radhamburg@new-mobility-solutions.de

Lasst uns gemeinsam hacken und das Rad neu entdecken!
#moinbility

Der Hackathon

Was ist der Rad-Daten-Hackathon und warum machen wir ihn?

Der Rad-Daten-Hackathon #HHack+ride ist das Nachfolgeformat der ITS-Hackathon-Reihe aus den vergangenen Jahren und aus der Städtepartnerschaft der Stadt Hamburg mit der DB entstanden. Veranstaltet wird er von der New Mobility Solutions GmbH mit Unterstützung von Smart City | DB, mindbox und verschiedenen tollen Partnern.

Bei der diesjährigen Ausgabe liegt der Fokus auf den Themen Fahrrad & Daten, weshalb der Hackathon eine einmalige Chance für die Neu- oder Weiterentwicklung verschiedener (Fahrrad-)Produkte bietet. In einem 24-stündigen „Hacking-Sprint“ wollen wir einen offenen, innovativen, nachhaltigen und praxisorientierten Rahmen für Vernetzung, Austausch und Community-Building schaffen. Ein Rahmenprogramm beinhaltet die Begrüßung, Workshops und thematische Deep Dives sowie Pausen mit kulinarischer Begleitung, dem Ausprobieren von Prototypen und Networking. Die Zielgruppen des Hackathons sind vor allem interessierte Menschen aus der Hacking-Community oder aus entsprechenden Fachbereichen, (Rad-)Aktivist:innen, Startups, Wissenschaftler:innen & Forschende sowie Stadt- und Verkehrsplaner:innen. Im Rahmen einer Abschlusspräsentation werden diese der Fachjury vorgestellt.

Ein Hackathon ist eine Wortschöpfung aus „Hacken“ und „Marathon“. Es geht darum, gemeinsam innerhalb eines kurzen vorgegebenen Zeitrahmens Ideen für zumeist IT-basierte Aufgaben bzw. Probleme zu finden und Ansätze direkt umzusetzen. Teamwork und Networking spielen dabei eine wichtige Rolle. Ein Hackathon kann mehrere Stunden bis Tage gehen.

In diesem Jahr dreht sich alles um die Themen Fahrrad & Daten:

Angebots­verbesserungen zur Radnutzung im Umweltverbund
Optimierung Radinfra­struktur­planung und -betrieb
Digital Bike Twin für die smarte Stadt
Verkehrssicherheit erhöhen

Mehr Details rund um den Hackathon

Location & Event & Ablauf

Am Fr., 21. und Sa., 22. April findet der Hackathon im kulturellen Begegnungsort YU Garden statt. Er umfasst einen 24-stündigen „Hacking-Sprint“ und die anschließende Präsentation vor der Jury.

Die Challenges

Das diesjährige Thema: Rad & Daten gibt viel Raum für Ideen und Innovationen. Manchmal sind es die einfachen Lösungen bzw. kleinen Hacks die im Alltag das Leben für alle leichter machen.

Die Teams

Hier stellen wir zum Hackathon die Teams vor.

Partner


Organisation


Partner


Veranstaltungsort

Jetzt anmelden!

Interesse, als Partner dabei zu sein?
Melde Dich zu Infos gern bei uns: radhamburg@new-mobility-solutions.de

FAQ

Klicke auf unsere FAQ, um mehr über den Rad-Daten-Hackathon Hamburg #HHack+ride zu erfahren. Bei weiteren Fragen schreibt uns eine Mail an: radhamburg@new-mobility-solutions.de.

Der Hackathon lebt von Austausch und Zusammenarbeit. Deshalb empfehlen wir den Einsatz und die Nutzung von Open Data und Open Source. Da die Hackathon-Teilnahme komplett freiwillig ist, müsst ihr eure Ergebnisse natürlich nicht veröffentlichen.  

Für “Geheimprojekte” ist der Hackathon allerdings nicht der richtige Ort.  

Ein Hackathon ist eine Wortschöpfung aus „Hacken“ und „Marathon“. Es geht darum, gemeinsam innerhalb eines kurzen vorgegebenen Zeitrahmens Ideen für zumeist IT-basierte Aufgaben bzw. Probleme zu finden und Ansätze direkt umzusetzen. Teamwork und Networking spielen dabei eine wichtige Rolle. Ein Hackathon kann mehrere Stunden bis Tage gehen. 

Der Rad-Daten-Hackathon #HHack+ride hat seinen Ursprung in der Städtepartnerschaft zwischen der Stadt Hamburg und Smart City | DB und wird nach fünf erfolgreichen (ITS-)Hackathons in diesem Jahr in Kooperation mit der New Mobility Solutions GmbH sowie der DB mindbox zum sechsten Mal durchgeführt. Diesmal liegt der Fokus auf den Themen Fahrrad & Daten, weshalb der Hackathon eine einmalige Chance für die Neu- oder Weiterentwicklung verschiedener (Fahrrad-)Produkte bietet. In einem 24-stündigen „Hacking-Sprint“ wollen wir einen offenen, innovativen, nachhaltigen und praxisorientierten Rahmen für Vernetzung, Austausch und Community-Building schaffen. 

Grundsätzlich ist der Hackathon offen für alle interessierten Menschen, die sich mit Themen zu Fahrradmobilität und Daten auseinandersetzen (wollen). Das können Entwickler:innen, Designer:innen, Architekt:innen, ÖV-Mitarbeiter:innen, Menschen aus der Hacking-Community oder aus entsprechenden Fachbereichen, (Rad-) Aktivist:innen, Startups, Wissenschaftler:innen & Forschende sowie Stadt- und Verkehrsplaner:innen sein.

Egal ob mit oder ohne Hackathon-Erfahrung – jede:r kann sich einbringen und ist herzlich willkommen. Ein Mix an Fähigkeiten, Erfahrungen und Perspektiven macht den Hackathon zu einem ganz besonderen Event.

Da der Hackathon im Rahmen unserer Hackathon-Serie stattfindet und wir auch einen Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit setzen, freuen wir uns über Weiterentwicklungen genauso wie über neue Ideen.

Der Hackathon wird auf Deutsch durchgeführt werden. Englischsprachige Teilnehmer:innen sind jedoch herzlich willkommen. 

The Hackathon will be held in German – nonetheless we are open for non-native speakers – as long as you manage to understand the briefings and discussions. 

Der Hackathon startet am Freitagmittag des 21.04.2023 und geht durchgehend bis zum 22.04.2023 am späten Samstagnachmittag im YU Garden. In dieser Zeit können sich alle Teilnehmer:innen in der Location aufhalten – auch über Nacht. Vergesst also nicht eure Isomatte und den Schlafsack. Natürlich könnt ihr auch – selbstorganisiert – außerhalb der Location übernachten. 

Die Teams werden vor Ort gebildet. Eine Anmeldung als Einzelperson oder als Teil eines bereits bestehenden Teams ist beides möglich. Wir empfehlen eine Teamgröße von 3-5 Personen, aber natürlich könnt ihr euch auch in größeren oder kleineren Gruppen zusammenfinden oder mit Teams zusammenarbeiten.  

Packe bitte dein Notebook, Tablet und/oder Smartphone sowie die zugehörigen Ladekabel ein. WLAN wird kostenfrei zur Verfügung gestellt. Bitte beachte, dass wir keine Haftung für mitgebrachte Geräte übernehmen können.

Wir kümmern uns um eure Verpflegung. Neben Kaffeepausen, einem gemeinsamen Abendessen am Freitag sowie Frühstück und Mittagessen am Samstag, stellen wir auch ausreichend Snacks bereit. Bringt also genug Appetit mit. Vegane und vegetarische Speisen werden selbstverständlich zur Auswahl stehen.

Prinzipiell nein, alle Infos kannst du auch direkt auf dem Hackathon erhalten. Zur Inspiration empfehlen wir aber, auch im Vorfeld schon mal die auf der Website vorgestellten Themen anzuschauen oder sich mit der Urban Data Platform vertraut zu machen. Wir freuen uns auf neue Ideen, die in vor Ort neu zusammengesetzten Teams erarbeitet werden. Falls ihr allerdings schon ein Projekt gestartet habt oder eigene Rad-Themen mitbringt, könnt ihr natürlich gerne daran weiterarbeiten.  

Um einen runden Abschluss des Hackathons zu ermöglichen und den hackenden Teams die verdiente Bühne zur Präsentation ihrer innovativen Ideen zu geben, ist die Abschlussveranstaltung vor allem für die Teilnehmenden und Partner des Hackathons gedacht. Solltet ihr nicht teilnehmen können, aber braucht einen Zugang nur für die Abschlusspräsentationen, meldet euch bitte bei uns.

Die vorgestellten Projekte werden auf der Website präsentiert. Für die Unterstützung der weiteren Arbeit an den Projekten gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die von Kontakten, über Präsentationen bei Partnern oder auf Messen – wie der VeloBerlin oder der EuroBike Frankfurt – bis hin zum Projekt-Support oder Budgets reichen. 

Vom Bahnhof Hamburg Dammtor erreicht ihr den YU Garden fußläufig in weniger als 15 Minuten. Außerdem fährt ein Bus vom Bahnhof Dammtor zur Haltestelle Museum am Rothenbaum in nur zwei Minuten bis fast direkt vor die Tür. Falls während des Hackathons Bedarf für eine aktive Pause an der frischen Luft besteht ist die Außenalster durch einen circa 15-minütigen Spaziergang erreichbar.

Derzeit sind keine gesonderten Hygienemaßnahmen für den Hackathon vorgesehen. Wir bitten euch jedoch um eure Umsicht und euer Verantwortungsbewusstsein, um nicht mit Krankheitssymptomen teilzunehmen.